Samstag, 21. März 2015

Snipshop24 - Shop oder Flop?

Der SNIPSHOP24 unter der Adresse snipshop24.de bzw. die Verantwortlichen der Snipshop24 GmbH bezeichnen sich selbst als "verbraucherorientiertes Rabatt-Portal für echte Schnäppchenjäger" und werben mit "bis zu 70% Preisabschlag bei Markenprodukten und Dienstleistungen".

Markant ist die Tatsache, dass zum Einkaufen im Shop eine Einschreibung durch den Erwerb einer Art Mitgliedskarte (VIP-Card) nötig ist. Diese s.g. Vip-Cards können nur in Form unterschiedlich großer Pakete im Rahmen eines Premiumpartnervertrages mit der snipshop24 GmbH erworben werden. Die Premiumparter, welche die Pakete erwerben, sollen die darin enthaltenen VIP-Karten dann an zukünftige Kunden weiter veräußern. Je größer das gekaufte VIP-Card-Paket, umso günstiger der Preis pro VIP-Card und umso höher sollen die späteren Provisionen des Networkers, der das Paket kauft, sein. Im Geldthemen-Forum wird der Snipshop im Topic
Was haltet ihr von der Snipshop24 GmbH? kontrovers diskutiert. Die allgemeine Meinung zum Snipshop kann dabei nicht eben als positiv bezeichnet werden.

Was ist vom Snipshop 24 zu halten?

Der Start war zum 13. März 2015, wurde aber wegen angeblichen Problemen mit dem Panda-Update auf unbestimmte Zeit verschoben.

Zwar werden schon einige Produkte beworben bzw. tauchen hier und da vereinzelte Angebote auf, aber wie ich das sehe, sind doch unter allen Angeboten im Snipshop 24  bisher noch gar keine Markenprodukte aufgetaucht. Irgendwie scheinen das meist Noname-Artikel zu sein, die in bestimmten Online-Shops, die möglicherweise eine Verbindung zum Snipshop24 haben, zu sehr hohen Preisen angeboten werden.

Wäre ja denkbar, dass diese Shops speziell dazu gegründet wurden, um NoName-Produkte zu extrem hohen Preisen anzubieten, damit der Snipshop24 dann dieselben Produkte, zwar immer noch sehr teuer, aber immerhin mit einem Rabatt in Höhe von 70%, anbieten kann. Eine Verkaufsabsicht muss bei den Shops im Gravitationsfeld des Snipshop24 gar nicht vorhanden sein.

Und je mehr man darüber nachdenkt: Ist es denn wahrscheinlich, dass beim Snipshop24 selbst eine Verkaufsabsicht für die Produkte vorhanden ist? Denn es scheint ja durchaus auch plausibel, dass es von Anfang an das Konzept dieses Unternehmens sein könnte, Geld durch den Verkauf möglichst vieler Karten ( der s.g. VIP Cards) einzunehmen, ohne dass man dem eigentlichen Shop irgendwelche Chancen einräumt, wie es ja schon von jemand anderen hier in diesem Thema für möglich gehalten wurde.

Nehmen wir mal an, der eigentliche Sinn und Zweck der Snipshop24 GmbH besteht tatsächlich darin, möglichst viele der sogenannten VIP-Cards zu verkaufen, während der Shop bzw das Betreiben des Shops nur Fassade ist, um einen Vip-Card Verkauf zu rechtfertigen. Fall es dem Unternehmen gelingt diese Vip-Card in sehr großer Stückzahl zu verkaufen, dann hat es doch ohne dass der Shop jemals aktiv wurde bzw jemals einen nennenswerten Umsatz erzielte, allein durch den Vip-Card Verkauf einen schönen Gewinn eingestrichen.

Wenn sich die Nachfrage nach den VIP Cards irgendwann erschöpft und niemand mehr eine Snipshop24 VIP-Card kaufen möchte, könnte der Snipshop doch seine Tore mit der Begründung schließen, dass die Akzeptanz für den Shop und seine Produkte nicht gegeben war.

Wenn es tatsächlich so ist, ergibt das mit den sehr teuren, aber unbekannten und kaum besuchten (Pseudo)-Shops in der Umlaufbahn des Snipshops natürlich Sinn. Das Unternehmen Snipshop24 GmbH hat dann immerhin vorzuweisen, dass der Shop tatsächlich Produkte angeboten hat und dass für diese Produkte hohe Rabatte gewährt wurden. Auch wenn die Produkte dann immer noch sehr teuer waren und sie dementsprechend nie oder kaum gekauft wurden. Dann hätte der Shop an sich nur eine Alibifunktion, welche die Absicht einfach nur Geld für Karten einzusammeln rechtfertigt und begründet.

Der hinausgeschobene Start, könnte als Zeichen gesehene werden, dass man versucht Zeit zu gewinnen, um möglichst viele weitere VIP-Cards zu verkaufen, bevor offenbar wird, dass der Shop gar nicht ausgereift ist. Dass vor der eigentlichen Eröffnung schon einige Produkte mit "tollen" Rabatten angeboten werden verwundert auch. Will man damit schon die Schließung des Unternehmens vor oder kurz nach Eröffnung des Shops selbst vorbereiten, damit man dann sagen kann "den Shop hat es doch aber tatsächlich gegeben und es wurden auch Waren angeboten mit hohen Rabatten"?

Zusammenfassung

Was für die Theorie spricht, dass das Geschäftsmodell Snipshop24 einzig oder hauptsächlich darin besteht, durch den Verkauf der Snipsho24 VIP Cards Einnahmen zu erzielen:

- Mit Rabatt angebotene Artikel sind immer noch deutlich teurer als gleiche oder ähnliche Artikel in anderen Shops

- rabatierte Artikel sind unbekannte sonst nicht verbreitete Artikel, die in Shops aus dem Umfeld von Snipshop24 oder zumindest in sehr unbekannten, wenig verbreiteten Shops zu extrem hoch erscheinenden Preisen angeboten werden.

- das Konzept des Vip-Card Verkaufs überhaupt, kann den Gedanken aufkommen lassen, dieser Verkauf sei das alleinige oder hauptsächliche Ziel des Unternehmens

- der verzögerte Start des Shops könnte als Versuch gesehen werden Zeit zu gewinnen, um möglichst viele VIP-Cards zu verkaufen

Jeder kann für sich selbst entscheiden, wie seriös der Snipshop24 ist. Ich zumindest bin sehr skeptisch, was das Projekt Snipshop24 angeht.